Nesenbachers Cache-Talk

Nesenbachers Cache-Talk

Ein Geocaching-Blog von Heike & Jo
Hauptseite
Montag
04/10/2010
18:11 Uhr
von Jochen

Nachtcache-Serie ‘Insomnia’

Der Oktober ist die optimale Zeit für Nachtcaches. Es ist um 19.30 Uhr dunkel und nachts noch warm genug, um unbehindert von Handschuhen und dicken Jacken die Aufgaben an den einzelnen Stages lösen zu können. So beschlossen  auch wir, endlich mal wieder einen Nachtcache zu machen. Die Wahl fiel auf die Insomnia-Serie (GC1Y9F7) im Schurwald, die aus acht, zum Teil sehr anspruchsvollen Caches besteht. Vergangenes Wochenende sind wir, im Vierer-Team mit den Timemurders, gestartet um die Herausforderung der Insomnia-Caches anzunehmen.

Den Rest des Artikels lesen »

Dienstag
27/04/2010
10:16 Uhr
von Jochen

Der nette Kerl und das schwarze Schaf

Noch am Tag als das Listing veröffentlicht wurde, machten wir uns daran das Einstiegsrätsel zu lösen. Ein erster Ansatz war schnell gefunden, stellte sich bald als richtig heraus und kurze Zeit später war das Rätsel gelöst. Dass wir den Cache gemeinsam im mittlerweile erprobten und eingespielten Lost-Place-Team machen werden, war klar und wir suchten einen geeigneten Termin. Da war auch noch das Problem, einen Kletterer zu finden, der sich die heftig klingende T5 Stage zutraut. Mitten in diese Überlegungen platzte die Nachricht, dass der Cache wohl für recht lange Zeit nicht machbar sein wird – wir hatten uns doch schon so drauf gefreut.

Den Rest des Artikels lesen »

Montag
01/03/2010
21:11 Uhr
von Jochen

Geoclimbing für Jedermann

 

Am 27.2. fand das Event „Geoclimbing für jedermann“ (GC23JMP) statt und wie geplant, haben wir ebenfalls daran teilgenommen. Ort des Geschehens war die Kletterhalle „Active Garden“ in Korb, die an diesem Abend exklusiv für Geocacher reserviert war. Obwohl zur Halle nicht wirklich viele Parkplätze gehören, war es kein Problem das Cachemobil in der Nähe abzustellen. In der Halle war alles unproblematisch. Gegen Bezahlung von 10 € bekam man einen Klettergurt ausgeliehen, konnte aber auch eigenes Material verwenden oder einfach nur als Besucher am Event teilnehmen. Namensschilder lagen schon bereit, ausgedruckt auf perfekten Textilaufklebern.

Den Rest des Artikels lesen »