Nesenbachers Cache-Talk

Ein Geocaching-Blog von Heike & Jo
Hauptseite
Samstag
17/04/2010
21:29 Uhr
von Jochen

Garmin BirdsEye™ Satellite Imagery

Ab der Version 3 von Garmins kostenloser Software BaseCamp und einer aktuellen Firmware auf den unterstützten Geräten (Oregon, Dakota, Colorado), ist es möglich Garmins BirdsEye zu nutzen. Für rund 30 US-Dollar pro Jahr und Gerät, darf man vom Garmin-Server Satelliten- und Luftbilder herunterladen und auf’s mobile Gerät übertragen, die dort als Raster-Overlay über den Vektorkarten angezeigt werden. Die Auflösung soll dabei maximal 50cm/Pixel betragen. Da es auch ohne Lizenz möglich ist, einen winzigen Demo-Bereich zu übertragen, habe ich das gleich mal mit meinem Oregon ausprobiert…

Den Rest des Artikels lesen »

Donnerstag
15/04/2010
19:00 Uhr
von Jochen

Oops, I did it again – Oregon FW 3.80

Nachdem ich ja angekündigt hatte, dass ich neue Firmware für den Oregon in Zukunft erst nach ausgiebigem Test anderer aufspiele, konnte ich gestern doch nich widerstehen und klickte auf update. Wie auch die Vorgängerversion klappte die Installation des Updates problemlos.

Den Rest des Artikels lesen »

Montag
05/04/2010
19:00 Uhr
von Jochen

Oregon Firmware V3.70

Pünktlich zum Osterwochenende gab es auch von Garmin Geschenke: Für den Oregon ist eine neue Firmware verfügbar. Kurzerhand wurde nachgeschaut, was für Verbesserungen und neue Features davon zu erwarten sind und u. A. entdeckten wir auch eine lang vermisste Funktion: Endlich kann man die Farbe des Tracks auch beim Oregon wählen. Da es sich um eine Final-Version handelt, die über den Web-Updater kommt, kann ja nicht viel schiefgehen…

Den Rest des Artikels lesen »

Dienstag
06/10/2009
12:05 Uhr
von Jochen

Geo-Imaging – Georeferenzierung von Fotos

Wer kennt das nicht? Da kommt man frisch aus dem Urlaub, kopiert die ganzen Fotos auf den heimischen PC und spätestens, wenn die Bilder dann im Kreise der Familie auf dem Wohnzimmer-TV angeschaut werden, gibt es die ersten Diskussionen, ob das abgebildete Bauwerk der Kirchturm von Bardolino, oder von Lazise ist. Solche Fragen lassen sich mit Hilfe von Wikipedia in relativ kurzer Zeit beantworten, aber wenn es jetzt darum geht, welchen Berg man sich da auf der Transalp mit dem Mountainbike gerade hochkämpft, wird es schwer. In solchen Situationen wünscht man sich manchmal, dass die Digicam neben Datum, Zeit und massenweise fototechnischen  Daten, auch die geografischen Koordinaten des Fotos aufzeichnen würde…

Den Rest des Artikels lesen »

Samstag
12/09/2009
14:20 Uhr
von Jochen

OSM – oder: ein Projekt steht sich selbst im Weg

Als wir am Wochendende auf einer kleinen Cacherunde durch den Stuttgarter Rosensteinpark unterwegs waren, trafen wir an einer Stage ein anderes Cacherpärchen. Wir beendeten den Multi mit ihnen gemeinsam und unterhielten uns dabei über – wie soll’s auch anders sein – Geocaching. Dabei berichteten sie von einem tollen Wander-Multi, den sie kürzlich gemacht haben: Die 7 Burgentour – Pfälzer Wald/Nordvogesen, einer 2-Tage-Wandertour durch eine herrliche Landschaft mit Übernachtung unter freiem Himmel und Nachtcache-Option. Genau unser Ding und wenn das Wetter halbwegs bleibt, könnten wir doch in ein oder zwei Wochen…

Doch jede Tour sollte geplant werden. Als wir uns die Strecke, soweit sie im Listing beschrieben ist, anschauten, merkten wir schnell, dass sich 2/3 davon in Frankreich befindet. Unsere Topo-D auf den GPS-Geräten endet aber an der Landesgrenze. Und nun? Wie früher auf Papierkarten zurückgreifen, die man dann wahrscheinlich erst dann wieder braucht, wenn sie hoffnunglos veraltet sind? Die Topo-France für über 100 Euro kaufen? Ganz ohne Karte losziehen und hoffen, dass die Runde genügend Wegpunkte zur Orientierung beinhaltet? Aber halt – da war doch mal was….  OpenStreetMap – Die freie Wiki-Weltkarte.       Den Rest des Artikels lesen »